Parodontologie 


Nicht erhaltungswürdige Zähne                                                        15 Jahre nach OP: Stabile Ästhetik mit Implantaten

Die Parodontologie befasst sich mit Erkrankungen des Zahnhalteapparates.

Parodontitis ist Ursache für Zahnverlust und für allgemeine Erkrankungen des gesamten Organismus.
Auch ohne erkennbares Zahnfleischbluten können Bakterien aus dem Mund, über das Zahnfleisch, in den Blutkreislauf gelangen. Somit kann nicht nur Zahnverlust für den Patienten die oft unbemerkte Folge sein, sondern auch eine Bakterienausschwemmung in den Organismus.
Das Ziel der Parodontalbehandlung ist dabei die Gesunderhaltung der eigenen Zähne.
Dadurch werden Knochenschwund und allgemeine Erkrankungen durch Bakterienausschwemmung verhindert. Unsere Therapie richtet sich auf die Gesunderhaltung des ganzen Menschen – „Gesund beginnt im Mund“. Wir vermeiden dabei den Einsatz von Antibiotika und können mit verschiedenen Maßnahmen die gefährlichen Bakterien reduzieren oder Knochen wieder aufbauen.

Ihre individuelle Untersuchung ist eine wichtige Grundlage.
Weitere ausführliche Informationen finden Sie hier.